Böenfrontdurchzug

Am 29. Juli 2012 gab es einmal mehr einen beeindruckenden Gewitteraufzug zu beobachten.
Aus Westen zog eine Gewitterfront mit gewaltigen Quellungen auf, die sich über den gesamten Horizont erstreckte.

Diese Quellungen kamen immer näher wirkten beinahe wie eine heiße Aschewolke, die bei einem Vulkanausbruch übers Land fegt.

 

nur wenige Minuten später wurde die dunkle Unterseite dieser Wolken erkennbar und eine bedrohliche Stimmung kam auf.

Als die Rückseite der Böenfront erkennbar wurde konnte ich diese schöne “Whales Mouth” Struktur festhalten.

Ausser ein paar kräftigere Böen um 40km/h, etwas Regen, so wie ein paar Blitzen und Donner brachte diese Front nichts nennenswertes.

Den spektakulären Aufzug kann man hier in diesem Video sehen

Nach oben