Extreme Kälte am 27. Jänner 2010

Nach einer schon längeren Frostigen Periode mit Hochnebel lichtete sich in der Nacht auf den 27. Jänner 2010 die Hochnebeldecke und in den Schneebedeckten Tälern und im Flachland des Norden und Ostens begannen die Temperaturen zu fallen.
Bemerkenswert an diesem Ereignis ist, dass man auf dem SAT-Bild und auf der Temperaturkarte eindeutig die Hochnebelgrenze sehen kann.

 

Rekordhalter an diesem einen Tag war Gars/Kamp mit -27,6°C
Jedoch wurden in dieser Nacht in den Nebelfreien Gebieten verbreitet Temperaturen von -15°C bis -20°C erreicht.
Auch in Wieselburg bildete sich ein solcher Kaltluftsee und um 07:15 am morgen des 27. Jänner wurden auch hier beachtliche -21,9°C gemessen.

 Quelle: noe.gv.at

Somit handelt es sich um den Kältesten Tag seit dem 30.12.1996, an dem ebenfalls die mindeste gemessene Tagesdurchschnittstemperatur von -14,4°C erreicht wurde.

Nach oben