Painting in the Night with Startrails

Vergangene Nacht war es heiter und die Milchstraße besonders schön zu sehen, was mich dazu veranlasst hat wieder einmal ein paar Startrails zu filmen.
Wie man die Sternenbahnen in Videos und Bildern sichtbar machen kann habe ich schon in vorigen Posts gezeigt, weswegen ich hier nicht mehr näher drauf eingehen möchte.

Viel interessanter nachdem nun schon klar ist wie man Sterne und Milchstraße auf ein Foto bringt, ist nun auch die Gestalltung des Vordergrundes. Dazu benötigt man jedoch in einer mondlosen Nacht eine künstliche Lichtquelle. Sei es nun eine Stadt

oder eine künstliche Lichtquelle, mit der man die Umgebung erhellen kann und je nach Lichtstärke gewisse Akzente setzen kann. Bei einer Langzeitbelichtung ist jedoch immer wichtig zu beachten, dass die Summe des Lichtes das auf den Sensor fällt, aufgezeichnet wird. Deswegen ist es notwendig nur ein schwaches Licht zu nutzen, da die beleuchteten Bereiche sonst schnell überbelichtet werden würden! So wie man es auch beim vorigen Bild mit den Straßenlaternen gut erkennen kann.

 

Kombiniert man diese Lichtmalerei mit Cometstartrails, schaut das dann schon sehr hübsch aus.
Jedoch kann man in Programmen wie Adobe After Effects diese Cometstartrails auch animieren, was dem ganzen noch einen zusätzlichen Interessanten Touch verleiht! In diesem Tutorial hier wird kurz und bündig erklärt, wie das funktioniert.
In meinem neuen Video habe ich mich ein mit diesem Effekt beschäftigt und man sieht wunderbar, was es für Möglichkeiten gibt.
Nach oben