Sonnenfinsternisbeobachtung

Am 20.März ist es soweit und es beginnt nicht nur der Frühling, sondern es findet auch eine partielle Sonnenfinsternis über Wien statt.

Doch die Sonne scheint sehr hell und wenn man zu lange die Sonne ungeschützt beobachtet, kann das irreversible Schäden hervorrufen! Oftmals werden auch verrußte Gläser oder mehrere Sonnenbrillen verwendet, was ebenfalls sehr gefährlich sein kann!

Im Folgenden möchte ich die sichersten 3 Methoden zur Sonnenbeobachtung vorstellen.

1. Die Sonnenfinsternisbrillen:

Beinahe jeder kennt sie mittlerweile, die Sonnenfinsternisbrillen. In den verschiedensten Ausführungen schützen sie sicher die Augen und diese sind für ein paar Euro in fast jeder Apotheke erhälich.

2. Sonnenfilter Folie

Möchte man sich selbst ein bisschen kreativer betätigen, kann man auch selber Schutzbrillen basteln, oder auch Schutzfilter für die Kamera. Hierfür eignet sich Sonnenschutzfolie am Besten. Mit dieser Folie kann man einerseits Brillen basteln, aber auch Schutzfilter für Teleskope oder Kameras wie im folgenden Video gezeigt wird.

3. Graufilter

Die Fotografen unter euch werden sie kennen, die Graufilter. Üblicherweise verwendet man sie für Langzeitbelichtungen in hellen Umgebungen. Allerdings kann man diese ab einer gewissen Stärke auch zur Sonnenbeobachtung verwenden, wie ich es schon hier 2012 bei der Sonnenfleckenbeobachtung vorgestellt habe oder ebenfalls 2012 beim zweiten Venustransit.
Jedoch handelt es sich bei einer Sonnenfinsternis um eine völlig neue Situation, denn die Helligkeit der Sonne wird abnehmen und während der Aufnahmen muss man immer wieder Belichtungszeit und Blende nachkorrigieren. Ebenso, wenn man einen Zeitraffer aufnehmen möchte, muss man immer wieder nachkorrigieren. Für Leute mit besserer Ausrüstung gibt es allerdings ganz praktische Möglichkeiten, die auf dieser Seite vorgestellt werden.

–LINK–

Es empfiehlt sich hier zwei Graufilter zu kombinieren, da somit die Stärke vervielfacht wird. Einerseits kann man einen billigeren ND8 und einen stärkeren ND400 so wie ich kombinieren, was dann eine Abdunklung von etwas mehr ca 11 Blendenstufen bedeutet. Besser gesagt aus 1/2000 sekunde Bilchtungszeit werden 0,5 Sekunden um die selbe Helligkeit zu bekommen. Hier muss man allerdings aufpassen, dass die Filter nicht zu stark gewählt werden, da sonst während der Sonnenfinsternis zu lange Belichtungszeiten erforderlich werden und die Bilder unscharf werden!

 

Nach oben